Amazing5 GetProfitAdz MoBrabus TrafficMonsoon Forum
ClixSense

Geld verdienen mit ClixSense | Meine Erfahrungen

ClixSense 9.1 ClixSense Aufwand-Ertrag-Verhältnis 7.5/10 Chancen-Risiko-Verhaltnis 10/10 Ein-/Auszahlung 9.5/10 Partnerprogramm 10/10 Vorteile - hier kann jeder Geld verdienen - viele Verdienstmöglichkeiten - sehr gutes Partnerprogramm - zuverlässige Auszahlung - deutsches Forum Nachteile - Seite auf Englisch bei ClixSense anmelden* Wie kann man mit ClixSense Geld verdienen? Grundsätzlich kann man zwei verschiedene Einkommensarten generieren. Es besteht die Möglichkeit sowohl aktiv als auch passiv Geld zu verdienen, was im Allgemeinen eine PTC-Webseite so interessant macht. Viele werden ClixSense schon kennen, daher möchte ich mich in meinem Artikel auf die Details und Tipps konzentrieren. Dennoch zu Beginn erst mal eine Kurzanleitung für ClixSense. Deine Schritte zum Geld verdienen: diesen Testbericht komplett lesen bei ClixSense registrieren* Werbeanzeigen klicken Surveys (Umfragen) bearbeiten (sehr lukrativ!) Tasks (Micro-Jobs) bearbeiten ClixGrid (Gewinnspiel) klicken Guthaben ab 6$ einfach auszahlen lassen Immer aktuelle Insider-Informationen und Tricks über den meinen kostenlosen ➡ Newsletter erhalten Ich verdiene so (ca.) 2,6$/ Tag, nebenbei! Wenn man nicht selbst aktiv Werbeanzeigen klicken, Umfragen bearbeiten oder einfach seinen Verdienst noch steigern möchte, kann man auch mit dem Partnerprogramm andere Nutzer werben. Hier empfiehlt sich dann ein kostenflichtiges (aber günstiges 17$ / Jahr) Upgrade, um bessere Provisionen zu erhalten. ClixSense ist aber auch so 100% kostenlos nutzbar. Wie gesagt, das war nur der Schnelldurchlauf. Details zur effektiven Nutzung und zum Geschäftsmodell und ‚wie viel ich mit ClixSense verdiene‘, findest du im folgenden ClixSense Testbericht: Aktives Einkommen: Das Fundament des Geschäftsmodells von ClixSense stellt die Vergütung pro Betrachtung einer Werbeanzeige bzw. Internetseite dar. Dabei ist die Vergütung nach der Betrachtungsdauer gestaffelt. Des Weiteren besteht die Möglichkeit am sogenannten ClixGrid teilzunehmen, dabei handelt es sich um eine Art Gewinnspiel. Dabei müssen ebenfalls Werbeanzeigen geklickt werden, die Vergütung erfolgt aber nicht direkt pro Betrachtung sondern nach einer zufälligen“ Verteilung, sprich einem mathematischen Algorithmus. Lukrativ ist vor allem das Abarbeiten der „Offers“ und „Tasks“, hierbei handelt es sich zumeist um kostenlose Anmeldungen für Gewinnspiele, die Teilnahme an Umfragen, Anschauen von Werbevideos, der kostenlose Download von Apps und ähnlichem. Nach eigener Erfahrung kann man so ein aktives Einkommen von durchschnittlich ca. 2.60$/ Tag erwirtschaften (siehe folgende Tabelle). clixsense nebeneinkommen Dabei ist hinzuzufügen, dass vor allem die Einnahmen aus Offers und Tasks stark vom individuellen Zeitaufwand und der Verfügbarkeit abhängig sind. Es gibt Tage an denen man damit mehr als 10$ verdienen kann. Ebenso kann man beim ClixGrid Glück haben und den Tageshöchstgewinn von 10$ erhaschen. Ich habe den Anspruch, nach meiner eigenen Erfahrung und Einschätzung, realistische Durschnittwerte (auf Quartalsbasis) anzugeben. Ein Einkommen von 2.60$/ Tag, entspricht also 18.20$/ Woche und ca. 78$/ Monat. Je nach Wechselkurs ergeben das ca. 58€ im Monat, mit den man kalkulieren kann. Ohne auch nur einen Cent investiert zu haben. Diese Werte erreicht man meiner Erfahrung nach auch mit der kostenlosen Mitgliedschaft, der kostenpflichtige Premium-Account schafft im Bezug auf das aktive Einkommen lediglich eine Konstanz der Einnahmen. Allerdings sei hier nochmal hinzugefügt, dass man dafür jeden Tag eine gute Stunde auf Clixsense aktiv sein muss. Wie viel ich mit ClixSense verdiene siehst Du ganz am Ende des Artikels. Passives Einkommen: Die relativ einfache Möglichkeit ein passives Einkommen aufzubauen macht ClixSense für mich so attraktiv. Durch das Werben von neuen Mitgliedern (Referrals) kann man von deren Aktivität profitieren. Man erhält also eine gewisse Provision auf die Einnahmen der selbst geworbenen Mitglieder. Die folgende Übersicht zeigt die Höhe der Provision, aufgeteilt nach dem Standard- und Premium-Account. clixsense pro account vorteile Quelle: clixsense.com Hier wird der größte Vorteil des kostenpflichtigen Accountupgrades deutlich. Ab einer gewissen Anzahl von aktiven Referrals amortisiert sich die Jahresgebühr von 17$ sehr schnell. Unterschieden wird bei der Referralvergütung zwischen der ersten Referralebene und der zweiten bis achten Ebene. In der ersten Ebene werden alle Aktivitäten, außer ClixGrid-Gewinne, vergütet. Ab der zweiten Ebene werden „nur“ noch die Upgrades der Referrals mit 1$ vergütet. Doch liegt genau darin das große passive Einkommenspotential von ClixSense, die Vergütung bis der Upgrades bis zur 8. Ebene! Um dieses Potential zu verdeutlichen habe ich einmal den möglichen Einkommensstrom in der folgenden Tabelle visualisiert: passives einkommen mit clixsense (meiner Erfahrung nach macht etwa jeder 40. Referral ein Upgrade, diese Annahme liegt der Tabelle zugrunde) Diese beachtlichen Summen kommen zustande, weil ich annehme, dass jeder Referral fünf weitere Referrals wirbt. Das entspricht, um ganz ehrlich zu sein, nicht der Realität, doch natürlich ist das theoretisch möglich. Geht man davon an das man selbst „nur“ etwa 1% dieser jährlichen Einnahmen erreicht, ist das doch immer noch interessant. Hinzukommt das regelmäßige kalkulierbare Einkommen der ersten Referralebene plus das eigene aktive Einkommen. Ich habe derzeit etwa 350 Referrals, also warum soll es nicht möglich sein, dass man (alle Refs) mind. fünf weitere Referrals werben. Damit möchte ich meinen ersten Artikel zum Thema ClixSense abschließen und noch einmal die für mich entscheidenden Vorteile zusammenfassen. Vorteile: Ideal zum Aufbau von einem passiven Einkommen man kann sowohl aktive als auch passive Einkommensströme generieren auch mit 0 EUR Startkapital kann man einsteigen und sich ein kleines Einkommen aufbauen Das einzige Risiko sehe ich darin, dass die Website offline geht. Dies halte ich jedoch für sehr unwahrscheinlich, da es eine der ältesten PTC-Seiten (seit 2007 online) ist. Zumal der Admin ein schlüssige und profitable Preispolitik verfolgt und damit höchstwahrscheinlich satte Gewinne einfährt. Zu allerletzt möchte ich mich noch mal explizit an alle schon aktiven ClixSense-User wenden. Falls ihr auch ein großes Potential in ClixSense seht dann macht weiter und seit aktiv. Gerade am Anfang, wenn Ihr Schwierigkeiten habt Referrals zu werben oder euch die kleinen Cent-Beträge demotivieren, es lohnt sich dabei zu bleiben. Schaut euch die vielen ClixSense-Statistiken der großen Affiliates an! Ich hoffe Ihnen hat der Artikel gefallen und darin bestärkt weiter aktiv auf ClixSense zu sein. Falls ich euer Interesse geweckt habe dann meldet euch doch an und beginnt damit euer eigenes Nebeneinkommen im Internet aufzubauen. Ihr könnt auch sehr gern weiterlesen oder im Blog zum Thema ClixSense vorbeischauen. Hier bei Clixsense Anmelden Was unterscheidet ClixSense von den zahlreichen anderen PTC Webseiten im Internet Es gibt unzählige PTC Seiten im Internet, viele sind nicht länger als einige Monate online. Oftmals ist der Konkurrenzdruck einfach zu hoch und sie bekommen Zahlungsschwierigkeiten. Mal von den Admins mit ohnehin betrügerischer Absicht abgesehen. Warum scheitern so viele andere PTC Seiten? schlechte Preispolitik/ Kalkulation (Kosten für Advertiser und Upgrades) zu hohe Vergütung der Member hohe Serverkosten/ Branche mit starkem Traffic zu wenig Advertiser die Werbepakete buchen Ich denke das Hauptproblem vieler Betreiber ist, dass die nötige Quantität an Werbebuchungen ausbleibt und somit auch die User fernbleiben. Wie verdient eine PTC Seite überhaupt Geld? (kein Anspruch auf Vollständigkeit) Einnahmen: Gewinnmarge pro Werbebuchung Gewinnmarge pro Upgrade PPC und Banner Werbeeinnahmen Affiliate Einnahmen (z.B. generiert aus den Standard-Ads) Auszahlungsgebühren Ausgaben: Domain-/ Hosting-/ Serverkosten Bereitstellung der mind. Standard-Ads Buchungssysteme Was unterscheidet ClixSense von anderen etablierten PTC-Seiten? ClixSense ist einer der wenigen Anbieter bei dem man keine Referrals mieten kann (Rented Referrals = RR). Diese Möglichkeiten bieten schätzungsweise 95% aller Betreiber an, wahrscheinlich weil es einen mathematisch genau kalkulierbaren Gewinn ermöglicht. Die User werden dadurch motiviert, dass ihnen die vermeintliche Möglichkeit geboten wird, sich ohne andere User zu werben ein passives Einkommen aufbauen zu können. Dabei wird gerne mit dem markigen Satz „die Mathematik lügt nicht“ geworben. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass einige Anbieter tatsächlich so enge Algorithmen verwenden, dass man damit geringe Gewinne einfahren kann. Wenn man versteht, dass man in fiktive Nutzer (Rented Referrals) und damit in eine mathematisches Zahlenspiel investiert, wird gleichzeitig das Problem dabei deutlich. Der Admin macht mit diesem System auf jeden Fall Gewinn, einige findige User auch, mit bestimmten Strategien und einer gehörigen Prise Glück. Den Preis dagegen bezahlen 95% der User, die die keine Ausdauer zeigen, falsche Strategien verwenden oder sich finanziell überwerfen und schlichtweg das System nicht verstanden haben. Ich persönlich bin zu der Erkenntnis gekommen, dass es sich aufgrund der fehlenden Transparenz der Anbieter dabei um Betrug handelt. Vergleichbar mit dem Wetten auf fiktive Sportarten und Ereignisse, ja gibt tatsächlich Wettanbieter bei denen man z.B. auf fiktive Pferde- oder Hunderennen setzen kann! Der Admin von ClixSense hat sich auf jeden Fall dazu entschieden, dass er dieses Modell nicht anwendet. Überhaupt überzeugt mich die große Transparenz und die vielen guten und ehrlichen Statistiken/ Übersichten über seine eigenen Einnahmen und Ausgaben. Ich denke diese beiden Punkte haben zur festen Etablierung auf dem PTC Markt beigetragen. Clixsense ist nun schon seit 2007 online und bezahlt stets pünktlich, zuverlässig und dabei werden nur mäßige Gebühren erhoben. Somit kann diese Seite mit konstanten Werbebuchungen aufwarten und damit das Business aufrechterhalten. Richtig interessant zum langfristigen Geld verdienen ist die Möglichkeit sich eine 8 Ebene große Downline aufzubauen und damit ordentliche lebenslange passive Einnahmen zu generieren. Ein weiterer Vorteil gegenüber anderen Anbietern besteht darin, dass man nicht jeden Tag aktiv sein muss um die Aktivitäten seiner Referrals vergütet zu bekommen. Somit kann, bei entsprechender Anzahl an Referrals, die einzige Aufgabe darin bestehen, seine Auszahlung vorzunehmen. Grundsätzlich empfehlenswerte etablierte PTC Seiten sind für mich Neobux und Ojooo. Beide bieten auch RR an, jedoch kann man mit diesen Anbietern auch nur auf direkte Referrals setzen, also selbst echte Nutzer werben. Als einzige „echte“ Alternative zu ClixSense, kann ich nur Wordlinx.com mit gutem Gewissen empfehlen. Hier überzeugt die Preispolitik, die Erfahrung und jahrelange Behauptung am Markt und das große Downline-Potential! Allerdings werden Referralaktivitäten nur vergütet wenn man selbst aktiv klickt! ➡ Hier bei Clixsense Anmelden* Wie bekommt man Referrals für Clixsense? In diesem Abschnitt soll es nun darum gehen, wie man am besten zu ClixSense-Referrals kommt. Werbemittel, Banner und Splashpages, werden vom Abieter gestellt und sind automatisch mit eurem eigenen Affiliate-Link versehen, fertige html-Codes können einfach kopiert und eingefügt werden. Werben auf dem eigenen Blog oder der Homepage. Das Werben auf der eigenen Homepage bzw. dem eigenen Blog stellt natürlich die lukrativste, weil kostengünstigste, Möglichkeit dar. Dazu gibt es auch nicht viel hinzuzufügen, einfach Link oder Banner einbetten und bewerben. Dabei entstehen im Prinzip keine Kosten für jeden geworbenen Referral. Wie bekommt man Referrals ohne eigene Homepage? Hier möchte ich Ihnen zwei verschiedene Methoden vorstellen, die ich selbst verwende. CPC (cost-per-click) Text oder Banner Kampagne Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Mutter aller Werbeformen im Internet die gute alte „TextAd“, also Textanzeige für ClixSense gut funktioniert. Hierbei ist allerdings von Google-AdWords abzusehen, ich empfehle den Anbieter [AdHitz.com]. Hier kann man in sehr einfachen Schritten auch für wenige USD eigene kleine Werbekampagnen erstellen. Es sind TextAds sowie alle gängigen Bannerformate möglich. Mit dieser Methode habe ich ca: 100 internationale Referrals geworben. Ich empfehle auf Bannerwerbung zu verzichten, die deutliche bessere Conversion erzielt man mit den Textanzeigen. Hier ist die eigene Kreativität gefragt! Werben auf anderen PTC-Seiten Ebenfalls schon fast Standard für alle PTC-Affiliates ist das Bewerben des eigenen Links auf anderen PTC Seiten. Das ist natürlich vom Ansatz her reines „Schrotflinten-Marketing“ aber erstaunlicher Weise funktioniert es tatsächlich ziemlich gut. Also man registriert sich auf anderen Paid4-Seiten und bewirbt dort seinen Link. Eine gutes Ertrags-Kosten-Verhältnis, erreicht man wenn man große Werbepakte bucht, möglichst für mind. einen Tag oder mind. 50000 Klicks. Dabei sollte man darauf achten, dass zur gleichen Zeit niemand die gleiche Seite bewirbt. Hierzu empfehle ich Neobux.com und/oder Probux.com . Ist man etwas geschickt und hat ein wenig Erfahrung gesammelt, kommt man auf Kosten von etwa 0.55$/ Referral. Wem die großen Werbepakte für den Anfang zu teuer sind, dem empfehle ich Werbeplätzen auf den verschieden AdGrid Systemen der unzähligen PTC Seiten zu buchen. Hier können auch mit kleinem Budget Erfolge erzielt werden. Meine Erfahrung nach sind hier etwa Kosten von 0.7$/ Referral, bei allerdings kleinerer Gesamtinvestition, realistisch. Begreifen Sie ClixSense als Investition Wenn Sie, so wie ich, das enorme passive Einkommenspotential von CLixSense für sich erkennen, dann sollten Sie das Werben von Referrals als eine Art Investion begreifen. Für mich beispielsweise, hat es etwas von einer Firmenbeteiligung. Ich „kaufe“ Anteile, habe dabei natürlich kein Mitspracherecht aber partizipiere am Umsatz des Unternehmen. Jeden Referral in den Sie einmal investiert haben, beschert Ihnen, falls er aktiv dabei bleibt regelmäßige Einnahmen (lebenslang). Ich führe dazu genaue Excel-Tabellen, damit habe ich für meinen Fall festgestellt, dass sich meine Investitionen im Durschnitt nach 102 Tagen amortisiert haben/ werden (Werben mit CPC und PTC Seiten zusammengefasst). Kombiniert mit dem Werben auf der eigenen Homepage wird der Zeitraum deutlich kleiner (in meinem Fall 83 Tage). Vergleicht man diese geringe Zeit bis sich die Kosten amortisiert haben mit anderen Anlageformen z.B. Fonds, Aktien, Immobilien o.ä. dann wird deutlich, welche Chancen sich damit ergeben. Ich habe für mich erkannt, dass nicht die Möglichkeit durch das eigene Klicken oder das Abarbeiten kleiner Aufgaben und Umfragen ClixSense attraktiv wird, sondern eben durch das Partizipieren an den steigenden Werbebuchungen und damit am Umsatz des Anbieters. Sie sollten versuchen, eine eigene Strategie aufzustellen. Diese dann ausführen immer wieder überprüfen und ggf. anpassen. TIPP: Für alle die keinen einzigen „eigenen“ EURO investieren wollen, die sollten sich am Anfang auf die aktiven Einnahmemöglichkeiten konzentrieren (siehe aktives Einkommen), das Geld auszahlen und dann in das Werben von Referrals investieren. ➡ Hier bei Clixsense Anmelden* Wie viel verdiene ich mit ClixSense? Ich veröffentliche regelmäßig meine ClixSense einnahmen auf meinem in der Kategorie ClixSense. Einen guten ersten Eindruck bekommt man auch mit der Übersicht zu meinem Jahresverdienst 2015 (siehe Abbildung), diese zeigt allein meine passiv generierten Einnahmen von über 700$(!). Hinzu kommt das aktive Einkommen, je nach Aktivität zwischen 40-60$/ Monat. Also noch mal um einiges mehr! Hier kannst Du dich bei ClixSense anmelden*. clixsense jahresverdienst Quelle: Screenshot ClixSense-Account Zur Information: Alle Angaben zum Verdienst sind meine persönlichen Erfahrungen und stellen keine Garantie dar. Die Screenshots zeigen was möglich ist, sind aber keine garantie für einen/deinen Erfolg. Da ClixSense aber kostenlos nutzbar ist, besteht ein sehr gutes Chancen-Risiko-Verhältnis.
Sie haben noch Fragen? Dann schreiben Sie mir .. Kontakt
AGB Impressum Sitemap Kontakt